Monetäres, pekuniäres, zasteröses…

Let’s talk about money!

Während deiner Ausbildung gebührt dir die sogenannte Lehrlingsentschädigung. Diese richtet sich nach dem Kollektivvertrag (KV) der jeweiligen Branche und steigt mit der Dauer deines Lehrverhältnisses.

Üblicherweise wird dein Gehalt aliquotiert. D.h. bei einem dreijährigen Lehrberuf – abzgl. einer Lehrzeitverkürzung um ein Jahr – erhälst du in den ersten acht Monaten die Lehrlingsentschädigung des ersten Lehrjahrs, für die nächsten acht Monate jene des zweiten und für die letzten acht Monate jene des dritten Lehrjahres.

Kleiner Tipp: Viele Firmen sind bereit, Maturanten unabhängig vom KV höher zu entlohnen – aber das ist Verhandlungssache.

Und noch ein Tipp: Solltest du später studieren wollen, kannst du ein Selbsterhalterstipendium beantragen, sofern du eine gewisse Zeit vorher ein eigenes Einkommen hattest. Eine Lehrzeit ist dafür voll anrechenbar!

lenama einkommen